GANZHEITLICHE ZAHNHEILKUNDE

 

In der ganzheitlichen Zahnmedizin werden der Mund und die Zähne des Patienten nicht als isolierter Bereich des Körpers angesehen, denn gesundheitliche Probleme haben ihren Ursprung häufig nicht am Ort der Störung.
Ein erkrankter Zahn kann durchaus Symptome an anderer Stelle, wie z. B. im Gelenk, auslösen. Nahrungsmittelunverträglichkeiten sind möglicherweise Auslöser für schmerzhafte Aphten.

Daher ist es wichtig die Diagnostik über den Ort der Symptome hinaus auszudehnen. Besonders chronische Erkrankungen verlangen das Ausschöpfen vieler diagnostischer Möglichkeiten. In der ganzheitlichen Zahnmedizin werden Diagnose- und Therapieverfahren angewandt, welche diese Zusammenhänge beachten und in der Therapie besonders auf Wechselwirkungen zwischen Zähnen und Organismus Rücksicht nehmen. Speziell bei der Auswahl der zahnärztlichen Füllungsmaterialien und Werkstoffe gilt es den Patienten eingehend zu informieren.

 

GANZHEITLICHE ZAHNHEILKUNDE

 

In der ganzheitlichen Zahnmedizin werden der Mund und die Zähne des Patienten nicht als isolierter Bereich des Körpers angesehen, denn gesundheitliche Probleme haben ihren Ursprung häufig nicht am Ort der Störung.
Ein erkrankter Zahn kann durchaus Symptome an anderer Stelle, wie z. B. im Gelenk, auslösen. Nahrungsmittelunverträglichkeiten sind möglicherweise Auslöser für schmerzhafte Aphten.

Daher ist es wichtig die Diagnostik über den Ort der Symptome hinaus auszudehnen. Besonders chronische Erkrankungen verlangen das Ausschöpfen vieler diagnostischer Möglichkeiten. In der ganzheitlichen Zahnmedizin werden Diagnose- und Therapieverfahren angewandt, welche diese Zusammenhänge beachten und in der Therapie besonders auf Wechselwirkungen zwischen Zähnen und Organismus Rücksicht nehmen. Speziell bei der Auswahl der zahnärztlichen Füllungsmaterialien und Werkstoffe gilt es den Patienten eingehend zu informieren.